fikusWorks ist unsere leistungsstarke CAM-Lösung für Drahterodieren: Intuitiv bedienbar, flexibel und effizient. fikusWorks ist vollständig integriert in die SolidWorks Umgebung. Das bedeutet: Sie können Ihre gesamten CAD-Aktivitäten mit der gängigen SolidWorks Software durchführen. Ein nahtloser, integrierter Workflow berücksichtigt sämtliche Aspekte der Produktentwicklung.

Für Sie heißt das: Mehr Produktivität, kürzere Konstruktionszyklen & schnellere Marktreife von innovativen Produkten.

3D SolidWorks CAD Solution.

Die leistungsstarke, benutzerfreundliche 3D-CAD-Lösung von SolidWorks ermöglicht es  Unternehmen, ihre Produktentwicklung zu beschleunigen, ihre Herstellungskosten zu senken und Produktqualität und Zuverlässigkeit zu optimieren. Das gilt für eine Vielzahl von Branchen und Anwendungen. Intuitive Werkzeuge für die Produktentwicklung bieten die Möglichkeit, Produktkonstruktionen zu erstellen, zu validieren, zu kommunizieren und zu verwalten. So können Sie Ihre Produkte schnell auf den Markt bringen.

Die Möglichkeiten von fikusworks für jede Designanforderung

  • SolidWorks 3D-CAD

  • Design Wiederverwendung und Automation

  • Interference Check

  • Part and Assembly Modelling

  • CAD Library

  • Design Analysis

  • 2D-Drawing

  • 3D-Animationen und photorealistisches Rendering

  • CAD File Konvertierung

  • Computergestützte Konstruktion und Fertigung

Hauptmerkmale

  • Vollständig integriert in SolidWorks.

  • Reduktion der Programmier- und Einführungszeit.

  • Technologiedatenbanken und Maschinenspezifische Assistenten für alle Drahterodiermaschinen.

  • Der effiziente fikusWorks-Schritt-für Schritt-Assistent ermöglicht einfaches Programmieren

  • Modernste Drahtpfad-Algorithmen berechnen 2X- bis 4X-Schnitte

  • Erste kommerzielle Lösung für 4X (Regelflächen) Ausräumschnitte

fikusWorks: Die effektive Lösung für CAD/CAM-Anwendungen

Unsere voll integrierte Software für computergestützte Konstruktion und Fertigung beim Drahterodieren: Entwicklungszeit verkürzen, Kosten senken & Qualität verbessern.

Wir bieten Ihnen einen nahtlosen Workflow beim Drahterodieren: Sobald Sie Ihre CAD-Konstruktion abgeschlossen haben, öffnen Sie einfach die Registerkarte fikusWorks im Solid- Works Hauptmenü. Schon geht’s weiter mit unserer intuitiven, einfach zu bedienenden und effizienten fikus-CAM-Lösung. fikusWorks enthält alle Werkzeuge zur Produktivitätssteigerung und Verkürzung der Programmierzeit, die Sie benötigen: spezifische Maschinenassistenten, Vorlagen, anpassbare Datenbanken und automatisch definierbare technologische Punkte. Sie erleichtern nicht nur Ihre Arbeit, sondern machen sie hoch produktiv.

Einfache Bedienung

Der CAM-Manager führt den Anwender durch einen logischen Ablauf: Von der Geometriedefinition und der Erstellung des zu schneidenden Teils bis zu Prozessdefinition, Berechnung und Erzeugung der CNC-Programme.

fikusWorks-Design-of-a-3D-solid-asemby

Effiziente Programmierung

Zur Programmierung werden eine oder zwei Konturen in 2D oder 3D ausgewählt. Alternativ stehen auch Flächen oder Volumenkörper zur Auswahl. Fällt die Wahl auf zwei Konturen, steht das Synchronisierungswerkzeug zur einfachen und interaktiven Synchronisierung bereit. Wird eine Kontur ausgewählt, so kann sie programmiert werden

  • als 2X-Teil mit konstantem Entformungswinkel
  • mit mehreren Entformungswinkeln (Advanced 2X)
  • als 4X-Teil über die Funktion Konstruktion mit variablem Entformungswinkel.

Auch bei Flächen oder Volumenkörpern wird die Synchronisierung automatisch übernommen. Möglich sind auch Eckenfreischneiden und Teiletransformation (linear oder radial), ohne die Konstruktion verändern zu müssen.

Sinnvolle Funktionen

Mit der Funktion „Stopp-Punkte“ lassen sich schnell und einfach zusätzliche Stopp-Punkte generieren, um das Ausfallteil vor dem Abtrennen zu fixieren. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten der Programmierung:

  • grafisch
  • durch Eingabe eines Wertes
  • durch Änderung der Maschinenbedingungen in der Mitte des Schnittes

Vielfältige Verfahren

Nach der Konstruktion folgt die Fertigungsprogrammierung. Als Schnittprozedur stehen zur Verfügung: 2X-Schnitt, 4X-Schnitt oder Ausräumschnitt. Werden weitere Schnitte benötigt? Prozeduren lassen sich neu anordnen, kopieren und einfügen, ganz einfach per „Drag and Drop“.

feature-recognition

Wiederverwendbare Vorlagen

Hat sich eine Schneidstrategie bewährt? Dann lässt sie sich für viele andere ähnliche Teile wiederverwenden, indem Sie als Multiprozess gespeichert wird. Das spart Zeit und erhöht die Reproduzierbarkeit.

Hilfreiche Wizards

Lassen Sie fikusWorks assistieren: Wir automatisieren Ihre Prozesse und Strategien, Sie stellen einfach die Maschinenparameter (Drahttyp, Durchmesser, Material usw.) und Ihre Zielqualität ein und der Assistent generiert die Schnittfolge entsprechend der Maschinendatenbank. Die Daten aus den Schnittbedingungen werden verwendet, um Hinterschnitte zu vermeiden.

Einfaches Berechnen und Simulieren

Lassen Sie fikusWorks nun alle Berechnungen durchführen. Die anschließende Abtragssimulation zeigt den Draht an, der das Material entfernt. So lässt sich erkennen, ob während des Schneidprozesses Ausfallteile entstehen. Sie zeigt auch die aktuellen Koordinaten, den G-Code und die Differenz zwischen verbleibendem Material und fertigem Teil.

Perfekte Maschinenkonfiguration

Mit leistungsstarken Postprozessoren erzeugen Sie schließlich Ihr Maschinenprogramm. Sie verifizieren das Programm mit dem integrierten Editor und senden es direkt an die Maschine.

Aussagekräftiger Report

Alle relevanten Dokumentationen für die Fertigung werden automatisch generiert – einschließlich Informationen wie Startpunktliste und Schnittfolge.

Technologie-Assistenten

fikus unterstützt Technologietabellen für die folgenden Maschinenhersteller:

  • Acra
  • Accutex
  • ActSpark
  • Agie
  • AgieCharmilles
  • ARD
  • Charmilles
  • Chmer
  • Excetek
  • Electronica
  • Fanuc
  • Hitachi
  • Joemars
  • Makino
  • Maxsee
  • Mitsubishi
  • Ona
  • Sodick

Systemvoraussetzungen

  • Processor Intel or AMD compatible with SSE2 (64 bits recommended)
  • RAM Memory: 2GB or bigger
  • Certified Graphic Card and controllers
  • Operating System: Microsoft Windows Vista, 7, 8 or 10
  • DVD unit or high-speed Internet
  • Hard Disk: 1GB free or more
  • Internet Explorer 8 or 9
  • SolidWorks 2012 or higher

Datenschnittstellen

In SolidWorks enthaltene CAD-Schnittstellen.